Die Kronberger Maler

 

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zog es viele Maler und Zeichner in das beschauliche Bergstädtchen Kronberg. Wohl die meisten hatten ihre Wurzeln in Frankfurt, unter ihnen viele Städel-Schüler, andere kamen auch von weiter her. Manche der Künstler kamen nur zu Ausflügen in den Taunus, manche verbrachten die Sommerfrische in Kronberg, einige ließen sich aber auch auf Dauer - zum Teil für ihr ganzes Leben - in Kronberg nieder. Untereinander pflegten sie enge soziale und künstlerische Kontakte. Die folgende Tabelle nennt die wohl wichtigsten Mitglieder des "Kerns" der Kronberger Malerschule und auch einige Künstler aus deren Umkreis. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Unter den Namen der einzelnen Künstler finden Sie hier nähere Informationen über ihr Leben und Abbildungen charakteristischer Werke. Zur Zeit werden die meisten Künstler noch mit Kurzbiographien vorgestellt. Bei den mit gekennzeichneten Einträgen sind schon ausführlichere Informationen verfügbar. Wo das noch nicht der Fall ist bedeutet das Zeichen , daß Werke des Malers betrachtet werden können.

Grafische Tabelle der Lebensdaten.

Die Gründerväter
Anton Burger   14.11.1824 Frankfurt 6.7.1905 Kronberg
Jakob Fürchtegott Dielmann 9.9.1809 Frankfurt 30.5.1885 Frankfurt
Philipp Rumpf 19.12.1821 Frankfurt 16.1.1896 Frankfurt
Bedeutende Kronberger Maler
Ferdinand Brütt 13.7.1849 Hamburg 6.11.1936 Bergen bei Celle
Peter Burnitz 14.1.1824 Frankfurt 18.8.1886 Frankfurt
Louis Eysen  23.11.1843 Manchester 21.7.1899 München-Neuhausen
Philipp Franck 9.4.1860 Frankfurt 13.3.1944 Berlin
Richard Fresenius 18.6.1844 Frankfurt 7.1.1903 Monaco
Nelson Gray Kinsley 14.7.1863 Canton, Mass. 2.5.1945 Kronberg
Jacob Maurer 19.12.1826 Obereschbach 2.5.1887 Kronberg
Emil Rumpf 24.2.1860 Frankfurt 15.11.1948 Kronberg
Otto Scholderer 25.1.1834 Frankfurt 22.1.1902 Frankfurt
Adolf Schreyer   9.7.1828 Frankfurt 29.7.1899 Kronberg
Norbert Schrödl 6.7.1842 Wien 26.1.1912 Kronberg
Hans Thoma 2.10.1839 Bernau 7.11.1924 Karlsruhe
Heinrich Winter 26.2.1843 Frankfurt 13.11.1911 Kronberg
Fritz Wucherer   8.3.1873 Basel 22.3.1948 Kronberg
Freundeskreis
Jakob Becker 15.3.1810 Dittelsheim bei Worms 1872 Frankfurt
Heinrich Hasselhorst 4.4.1825 Frankfurt 7.8.1904 Frankfurt
Johann Friedrich Hoff 19.7.1832 Frankfurt 11.8.1913 Frankfurt
Adolf Hoeffler 3.12.1825 Frankfurt 19.3.1898 Frankfurt
Viktor Müller 29.3.1830 Frankfurt 21.12.1871 München
Eugen Peipers 10.11.1805 Stolberg 17.2.1885 Frankfurt
Carl Theodor Reiffenstein 12.1.1820 Frankfurt 6.12.1893 Frankfurt
Friedrich Schmöle 26.6.1844 Frankfurt 11.9.1924  
Wilhelm Trübner 3.2.1851 Heidelberg 21.12.1917 Karlsruhe
Viktoria von Preußen
(Kaiserin Friedrich) 
21.11.1840 London 5.8.1901 Kronberg

Zurück